Doppelmembranpumpen Graco

Graco Doppelmembranpumpe nicht gefunden?

Sie haben eine von Ihnen gewünschte Graco Doppelmembranpumpe nicht gefunden oder benötigen Hilfe bei der Auswahl?

Dann nehmen Sie Kontakt via E-Mail oder Telefon zu uns auf und wir helfen Ihnen dabei. Wir bieten Ihnen auch Ihnen Reparatur- und Wartungsservice sowie Ersatzteile an!

Der Luftbetrieb einer Graco Husky Doppelmembranpumpe

Funktionsweise der Luftseite der Graco Husky Doppelmembranpumpen

Obenliegend sehen Sie das Luftventil im modularen Design. Es ist identisch ersetzbar durch geschultes Personal, falls es einmal kaputt gehen sollte. Unten an den Enden der Membranen liegend befindet sich jeweils ein Tellerventil. Diese Tellerventile öffnen für einen Moment, sobald sie von der Membrane berührt werden und sorgen dafür, dass sich das Luftventil hin- und her bewegt.

Durch das hin- und her bewegen des Luftventils wird die Druckluft jeweils entweder hinter die eine Membrane oder die andere gelassen. Das sorgt dafür, dass sich die Membranen gleichmäßig nach rechts oder links bewegen und somit entweder Material vor der Membrane ansaugen oder heraus pressen.

Das Luftventil ist somit maßgeblich verantwortlich dafür, dass die Pumpe pulsationsarm Material befördert. Die Membranen dichten die Luftkanäle gegenüber den Materialkanälen ab und sind dafür verantwortlich, dass keine Vermischung der beiden Medien stattfindet. Die Tellerventile sind für die korrekte Ansteuerung des Luftventils verantwortlich. Sobald die Tellerventile nicht korrekt arbeiten, findet kein gleichmäßiges Pumpen von Material mehr statt. Die Pumpe arbeitet mit Pulsation.

Falls Sie feststellen, dass eines dieser Teile verschlissen ist oder Ihre Graco Husky Doppelmembranpumpe nicht mehr ordnungsgemäß arbeitet, kontaktieren Sie uns jederzeit gerne.

Der Fluidbetrieb einer Graco Husky Doppelmembranpumpe

Funktionsweise der Materialseite der Graco Husky Doppelmembranpumpen

Die Materialseite der Graco Husky Doppelmembranpumpen besteht in der Regel aus den Membranen, vier Kugelsitzen mit jeweils einer Kugel und einem Materialein- und einem Materialausgang sowie einem Luftventil. Das Luftventil steuert die Membranen an und lässt diese gleichmäßig hin und her bewegen. Sobald eine Membrane von der Rückseite aus mit Druckluft beaufschlagt wird, entsteht an dessen Vorderseite ein Überdruck. Dieser Überdruck sorgt dafür, dass sich die obere Kugel von ihrem Kugelsitz abhebt und Material unter Druck ausströmen lässt. Die untere Kugel dagegen wird auf ihren Kugelsitz gepresst und verhindert ein nachfließen von Material. An der anderem Membrane entsteht währenddessen ein Unterdruck, welcher dafür sorgt, dass Material von unten nachströmen kann. Die obere Kugel am Materialausgang hingegen wird an ihren Kugelsitz angesaugt, sodass kein Material wieder aus der Kammer austreten kann.

Informationen zu Doppelmembranpumpen

Membranpumpen dienen den unterschiedlichsten Materialförderaufgaben. Flüssigkeiten aller Art mit Feststoffanteilen von 1,5 bis über 9 mm Korngrößen lassen sich problemlos fördern. Doppelmembranpumpen sind mit Materialanschlüssen von ¼" bis 3" lieferbar. Die Ausführungen der Pumpen können sehr variabel kombiniert werden. Gehäuse gibt es aus Polypropylen, Acetal, Kynar, Gußeisen und Edelstahl. Membranen wiederrum in Teflon®, Hytrel, Santropene, Buna-N, Viton oder Geolast. Kugelsitze und Kugeln sind ebenso in unterschiedlichsten Materialien lieferbar. Für die Auswahl der einzusetzenden Werkstoffe und die Größenauslegung der Pumpe steht Ihnen unser geschultes Personal zur Verfügung.

Rufen Sie uns an

Stammsitz Wedemark
Telefon 05130 371627

Niederlassung Seevetal
Telefon 04105 1559488

oder schreiben Sie uns

Copyright 2022. Mewes Oberflächentechnik GmbH

Diese Website benutzt Cookies, die für den technischen Betrieb der Website erforderlich sind und stets gesetzt werden. Andere Cookies, die den Komfort bei Benutzung dieser Website erhöhen, der Auswertung dienen werden nur mit Ihrer Zustimmung gesetzt.

Datenschutz Impressum