top spritzpistole

Rührorgane

Der Rührprozess wird in zwei Arten unterschieden:
Rühren und Dispergieren.

Das Rühren bezeichnet die homogene Vermischung der eingebrachten Substanzen. Die Einarbeitung feinstteiliger Feststoffe in Flüssigkeiten nennt man Dispergieren.

Hierbei laufen mehrere Einzelschritte ab:

  • die Benetzung der Oberfläche der Feststoffteilchen durch das flüssige Medium
  • die mechanische Zerteilung zu kleineren Teilchen
  • die Stabilisierung der bei der Dispergierung neu entstehenden kleineren Teilchen gegen eine erneute Zusammenlagerung.

Für beide Prozessarten können die unterschiedlichsten Rührwerkstypen sowie Rührorgane eingesetzt werden. Als Antrieb dienen sowohl elektrische Motoren als auch druckluftangetriebene Motoreinheiten. Die Geschwindigkeiten werden durch Untersetzungs Getriebe- und/oder Reglereinheiten beeinflusst.

Becherrührsystem

Material:

  • Edelstahl oder Kunststoff (POM)
  • Drehzahlbereich 120 - 700 U/min
  • Für Behälterdurchmesser 115 - 300 mm

Vorteile:

  • ein Rührorgan für nahezu alle Rühraufgaben
  • Entgasung des Mediums
  • Keine Schaumbildung
  • Keine Produkterwärmung
  • Produktschonender Rührvorgang
  • Kürzere Mischzeiten

Funktionsprinzip:
Das Becherrührsystem beruht auf dem sogenannten Konusprinzip. Durch den Staudruck am Verdrängereintritt und durch eine beschleunigte Strömung innerhalb des Verdrängers werden Turbulenzen erzeugt (sog. Düseneffekt). Diese Turbulenzen treffen bei der Kreisbewegung des Rührorgans aufeinander und führen zu der eigentlichen Mischbewegung.

Für weitere Infos nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Büro auf.

Ringpropeller

Drei- oder vierflügelig, axialer Strömungsverlauf, Viskositäten: bis 20.000 mPas, Umfangsgeschwindigkeit: 2-15 m/s.

Klapp-Rührorgan

Für geringe Behälteröffnungen.

Blatt-Rührorgan

Standard Rührorgan für Druckbehälter, Typ MDG 4 -250, Typ LDG

Schrägblattrührer

Neigungswinkel 20 - 60° axialer Strömungsverlauf, Viskositäten: bis 20.000 mPas, Umfangsgeschwindigkeit: 2 - 5 m/s.

Gitterblatt-Rührorgan

Gegenläufig gedrehte Flügelblätter. Viskositäten: bis 100.000 mPas, Umfangsgeschwindigkeit: 0,5-3 m/s.