top spritzpistole

Absaugwürfel

Das Gerät ist mit seitlichen Tragegriffen versehen und findet sogar bequem auf einem Tisch oder einer Arbeitsplatte Platz. Als Zubehör lässt sich ein Fahrgestell montieren. Der Abluftschlauch läßt sich rechts, links oder oben anbringen. Standardausführung: Stahl verzinkt. Edelstahl-Versionen auf Anfrage.

  • Höhe ohne Fahrgestell: 800 mm
  • Tiefe (mit Motor): 1.200 mm
  • Gewicht: ca. 75 kg

Typ 700 Kleinteilespritzstand

Die Kleinspritzstände eignen sich zur Beschichtung kleiner und mittelgroßer Spritzobjekte. Die Abluft-Rohrleitung kann wahlweise rechts oder links angebracht werden. Filtersystem: Mehrschichtfiltermatten aus Altpapier. Klappbare Stützrahmen für zügige Filterwechsel.

Lieferbare Arbeitsbreiten: , 1.000, 1.200 mm, 1.400 mm, 2.000 mm, mit eingebauter Langfeldleuchte.

Typ 90k Absaugwand

Absaugwand mit Vorbau und eingebauter Langfeldleuchte. CI-Filtersystem. Arbeitsbreite: ab 1000 mm, in Modulbauweise. Bauhöhe: 2100 mm. Mit Drehtisch.

Typ 900 Absaugwand

Absauganlage mit CI-Filtersystem oder mit Labyrinth- und Glasfaserfilter. Arbeitsbreiten: ab 1000 mm in Modulbauweise.Dank modularer Bauweise sind die Spritzwände der Baureihe 900 besonders günstig in der Anschaffung. Die Absauganlagen sind grundsätzlich für moderne Mehrschicht-Filtertechnik ausgelegt. Aufgrund ihrer hohen Aufnahmekapazität ergeben sich entsprechend lange Standzeiten. Der Einsatz von Labyrinth-Vorfiltern erübrigt sich – somit entfallen aufwändige Reinigungsarbeiten


Lieferbare Arbeitsbreiten: 1.000, 1.500, 2.000, 2.500 mm

Absauganlage EDRIZZI-Farbnebelabscheider

Eine einfache Montagelösung für Viellackierer. Das Rastermaß von 500 x 500 mm lässt viel Raum für individuelle Lösungen.

Typ 6022 Wasserbefluteter Spritzstand

Typ 6022 setzen Sie für lange, sperrige Teile und für Spritzarbeiten am Hängeförderer ein. Für den Auszug der Luftfilterkästen sehen Sie bitte rechts oder links einen Abstand von 1.100 mm vor; bei den Größen 60 und 80 sind beidseitig 1.100 mm einzuplanen. Aus Platzgründen müssen Pumpe und Abflüsse auf einander gegenüberliegenden Seiten der Spritzwand angeordnet werden.